28.11.2018 Ausstellung

Eine Stadt und ihr KZ. Ausstellung im Hamburger Rathaus

"Eine Stadt und ihr KZ. Häftlinge des KZ Neuengamme im Hamburger Kriegsalltag 1943-1945" lautet der Titel einer Ausstellung, die die KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit Unterstützung der Hamburgischen Bürgerschaft anlässlich des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus vom 17. Januar bis 10. Februar 2019 im Rathaus zeigt. Weiterlesen

Schlagworte: Außenlager (3)

18.01.2019 Ausstellung, Zeitzeugengespräch

„Fast niemand sah uns an“

Die Geschichte des Einsatzes von KZ-Häftlingen in Hamburg ist auch die Geschichte von Edith Kraus. Die 1929 geborene jüdische Tschechin kam über das Getto Theresienstadt und das KZ Auschwitz Birkenau 1944 nach Hamburg und musste in den Außenlagern Dessauer Ufer, Neugraben und Tiefstack Zwangsarbeit leisten. Zur Eröffnung der Ausstellung „Eine Stadt und ihr KZ“ im Hamburger Rathaus am 17. Januar sowie im Zeitzeugengespräch in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme erzählt sie von ihren Erlebnissen. Weiterlesen

Schlagworte: Edith Kraus (2)

15.01.2019 Bericht

Freiwilligendienst in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Ich bin Antanina Chumakova aus Belarus, Minsk. Im September 2018 habe ich mein Freiwilligenjahr an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und bei der Solidarische Hilfe im Alter in Hamburg dank der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste (ASF) mit Unterstützung der Evangelisch-Lutherischen Kirche und von meinen Paten begonnen. Weiterlesen

03.01.2019 Nachricht

« Je n’aurais jamais imaginé » Wir erinnern an Pierre Billaux

Die Gedenkstätte erhielt die traurige Nachricht, dass Pierre Billaux aus Chambois (Normandie) im Alter von 93 Jahren am 28. Dezember 2018 verstorben ist. Pierre Billaux war Häftling des KZ Neuengamme. Am 3. Mai 1944 wurde er im Alter von 18 Jahren wegen seiner Zugehörigkeit zu einer lokalen Widerstandsgruppe in der Normandie verhaftet. Weiterlesen

Schlagworte: Nachruf (15)

23.12.2018 Konferenz, Bericht

Bericht zur Tagung „Militär und Stadt im Krieg"

Am 22./23. November 2018 richtete die KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg und der Evangelischen Akademie der Nordkirche die Tagung „Militär und Stadt im Krieg. Herrschaftssicherung und Radikalisierung der NS-Herrschaft in der zweiten Kriegshälfte“ aus. Die Tagung fand an der Universität Hamburg statt. Weiterlesen

Schlagworte: Militärjustiz (10)

15.12.2018 Rundbrief

Rundbrief zum Jahreswechsel

Rundbrief zum Jahresende an die Überlebenden des KZ Neuengamme, an Hinterbliebene und Angehörige, an Freundinnen und Freunde der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Weiterlesen

13.12.2018 Nachricht

Gedenkstätten zur Erinnerung an die NS-Verbrechen in Deutschland rufen auf zur Verteidigung der Demokratie

Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischer Gewalt nehmen als Orte der gesellschaftlichen Auseinandersetzung mit einer verbrecherischen Vergangenheit eine wichtige Bildungsaufgabe für die Gegenwart wahr. Ihre Arbeit folgt der aus den Erfahrungen des Nationalsozialismus gewonnenen Verpflichtung unserer Verfassung: „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt“ (Art.1GG). Weiterlesen

11.12.2018 Jobangebot

Neue Kollegin / Neuer Kollege gesucht für den Besucherservice

Die KZ-Gedenkstätte sucht für die Verstärkung des Besucherservice-Teams eine neue Kollegin oder einen neuen Kollegen. Weiterlesen

26.11.2018 Projekt

Neues Ausstellungsteam für das künftige Dokumentationszentrum Hannoverscher Bahnhof

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme ist mit der Entwicklung des Dokumentationszentrums „denk.mal Hannoverscher Bahnhof“ beauftragt. Als Ort der Information und des Lernens soll das Dokumentationszentrum das Schicksal von mehr als 8000 deportierten Jüdinnen und Juden sowie Sinti und Roma aus Hamburg und Norddeutschland in die Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung einbetten. Zudem wird das Schicksal jener vorgestellt, die in das Bewährungsbataillon 999 der Wehrmacht gezwungen wurden. Am 1. November 2018 hat das Projektteam die Arbeit aufgenommen. Das Dokumentationszentrum soll im November 2021 eröffnet werden. Weiterlesen

21.11.2018 Archivmeldung

Die Fotosammlung der KZ-Gedenkstätte wurde digitalisiert

Der Bestand der Papierabzüge des Fotoarchivs der KZ-Gedenkstätte Neuengamme wurde in Zusammenarbeit mit den Elbe-Werkstätten digitalisiert und steht nun den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gedenkstätte und damit auch Forscherinnen und Forschern zur Verfügung. Weiterlesen