02.11.2020 Nachricht

Wichtiger Hinweis zum Besuch der Gedenkstätten in Hamburg in Zeiten von Corona

Bitte beachten Sie: Bis zum 30. November 2020 sind die Ausstellungen in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, der Gedenkstätte Bullenhuser Damm, der Gedenkstätte Fuhlsbüttel und der Gedenkstätte Poppenbüttel aufgrund des deutschlandweiten Beschlusses von Bund und Ländern zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie geschlossen. Weiterlesen

25.11.2020 Jobangebot

Studentische Hilfskraft für die Öffentlichkeitsarbeit gesucht

Die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen sucht eine studentische Hilfskraft für die Mitarbeit im Team Öffentlichkeitsarbeit/Social Media. Der Schwerpunkt dieser Stelle liegt im Bereich der klassischen Öffentlichkeitsarbeit. Weiterlesen

24.11.2020 Nachricht

Unser Freund Haim Liss ist tot

Heute erhielten wir die traurige Nachricht, dass unser Freund Haim Liss bereits am 14. November 2020 im Alter von 89 Jahren in Israel gestorben ist. Weiterlesen

23.11.2020 Konferenz

Bericht über das 6. Forum „Zukunft der Erinnerung“ (online)

Vom 11. bis 13. November 2020 fand zum sechsten Mal das Forum „Zukunft der Erinnerung“ in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt, der Corona-Pandemie Tribut zollend in diesem Jahr zum ersten Mal als Videokonferenz. Angehörige von NS-Verfolgten, Gedenkstättenmitarbeiter*innen und erinnerungskulturell Engagierte diskutierten Fragen zu Medialisierung und Digitalisierung der Erinnerungskultur und tauschten sich über ihre Erfahrungen aus. Weiterlesen

20.11.2020 Nachricht

Jewgenij Malychin gestorben

Heute erhielten wir die traurige Nachricht, dass unser Freund Jewgenij Malychin am frühen Morgen im Alter von 96 Jahren in Charkow/Ukraine verstorben ist. Weiterlesen

15.11.2020 Gedenkveranstaltung

Gedenken am Volkstrauertag

Am 15. November 2020 fand anlässlich des Volkstrauertags eine Kranzniederlegung zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt am Internationalen Mahnmal der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt. Weiterlesen

13.11.2020 Bericht

Der „Ort der Verbundenheit“ wurde eröffnet

Am 13. November 2020 wurde auf dem Gelände der KZ-Gedenkstätte Neuengamme der „Ort der Verbundenheit“ feierlich eröffnet. Ab sofort können Angehörige Plakate für ihre im KZ Neuengamme inhaftierten Angehörigen gestalten. Der "Ort der Verbundenheit" besteht aus einer Präsentation vor Ort in Form von Druckplatten und einer Plakatwand, einer Druckwerkstatt und einer Webseite mit einem digitalen Archiv. Weiterlesen

11.11.2020 Bericht

Bericht über das erste digitale Workcamp "Was bleibt/What remains"

Auch das jährlich stattfindende internationale Workcamp an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme konnte in diesem Jahr, wie so viele geplante Veranstaltungen, nicht in gewünschter Form stattfinden. Statt es aber komplett ausfallen zu lassen, wurde ein neuer Weg versucht und so erstmals ein Online-Workcamp veranstaltet. Auch diese digitale Variante wurde in Kooperation mit dem Service Civil International (SCI) organisiert und ausgeschrieben. Weiterlesen

Schlagworte: Workcamp (7)

10.11.2020 Jobangebot

Mitarbeiter/in im Haushaltswesen / Verwaltung gesucht

Die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt und unbefristet eine/n Mitarbeiter/in im Haushaltswesen / Verwaltung (m/w/d) in Vollzeit. Die Vergütung erfolgt nach EGr. 9b TV-AVH. Weiterlesen

06.11.2020 Veranstaltung

Auftakt Ort der Verbundenheit

Angehörige ehemaliger Häftlinge des KZ Neuengamme haben den „Ort der Verbundenheit“, einen internationalen Erinnerungsort zur Mitwirkung für Angehörige, entwickelt. Mit individuell gestalteten Plakaten erzählen sie die Geschichten ihrer verfolgten Familienmitglieder. Sie laden dazu ein, zukünftig die Plakate vor Ort zu vervielfältigen und so die Erinnerung lebendig zu halten. Am 13. November 2020 gibt es einen feierlichen Auftakt für dieses neue, aktive Denkmal. Weiterlesen