Besucherin im ehemaligen Klinkerwerk KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Sasha Egorenko, 2019

Digitale Angebote

Geschichte und Vermittlung digital: Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick zu den digitalen Angeboten der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte.

Virtueller Besuch

Teil unseres digitalen Angebots sind drei 360-Grad-Rundgänge durch Gebäude und das Außengelände der KZ-Gedenkstätte Neuengamme: 

Alle Ausstellungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme sind online begehbar unter http://neuengamme-ausstellungen.info/ (deutsch)

Mit der mobilen App (deutsch, englisch) der KZ-Gedenkstätte können Sie sowohl vor Ort als auch von zu Hause aus das Gelände an 113 frei wählbaren Stationen erkunden. Zu finden im Google Play Store (Android) und im Apple App Store (Iphone)

Auf www.museum.de im Menü "Audioguides" finden Sie unseren digitalen Audiorundgang (deutsch, englisch, russisch, polnisch), der Sie an 12 ausgewählte Orte in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme führt.

Virtuelles Gedenken

Mit der Website 75befreiung wurde das Gedenken zum 75. Jahrestag der Befreiung in den virtuellen Raum getragen. Überlebende, Angehörige, und Politiker*innen sowie die Leiter der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte und der KZ-Gedenkstätte Neuengamme antworten in kurzen Videos auf die Frage, was ihnen persönlich dieser Jahrestag bedeutet (deutsch, englisch, französisch).

Pädagogische Angebote

Zur Vorbereitung des Gedenkstättenbesuchs für Schüler*innen ab Klasse 9 lohnt sich ein Blick in unsere WebApp(deutsch). Dort werden verschiedene Häftlinge mit kurzen Biografien vorgestellt.

Wenn Sie von zuhause aus Themen recherchieren möchten, können Sie auch unsere digitale Lernwerkstatt Offenes Archiv (deutsch, englisch, französisch, russisch) nutzen. Der Datenbestand ist durchsuchbar und zeigt unter anderem online abrufbare Medien an, darunter Inhalte verschiedener Ausstellungen, wie die der Gedenkstätte Bullenhuser Damm, und Sonderausstellungen.

Social Media

Die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte ist auf Social Media aktiv. Auf Twitter, Facebook und Instagram informieren wir unter anderem über aktuelle Themen, über Veranstaltungen und die Geschichte des KZ Neuengamme und seiner Außenlager. 

Facebook: @neuengamme.memorial
Instagram: @neuengamme.memorial
Twitter: @GedenkstaetteNG 

Digitales Archiv

Das Totenbuch des KZ Neuengamme (deutsch) kann als Online-Datenbank abgerufen und durchsucht werden.

Mit unserer digitalen Karte (deutsch) können Sie online die Baugeschichte des KZ Neuengamme nachvollziehen: Lagermodell