Montag 4. April 2022–Sonntag 26. Juni 2022

KZ-Gedenkstätte Neuengamme, ehemalige Walther-Werke

Kinder im KZ Bergen-Belsen

Die Ausstellung widmet sich dem Thema Kindheit in nationalsozialistischen Lagern. Im Zentrum steht das KZ Bergen-Belsen, in dem besonders viele Kinder inhaftiert waren. Anhand von Einzelschicksalen werden die Lebensbedingungen und Verhaltensformen von Kindern dargestellt. Die Ausstellung ist multiperspektivisch angelegt und basiert auf einem breiten Spektrum von Bild- und Textquellen, das von Häftlingstagebüchern, Zeichnungen und Fotos bis zu Erinnerungsberichten und wenige Tage nach der Befreiung entstandenen Ton- und Filmaufnahmen reicht. Flyer

Beitrag zur Ausstellung "Kinder im KZ"

Sonntag 29. Mai 2022 11:00–12:00

Gedenkstätte Fuhlsbüttel

Führung und Gespräch in der Gedenkstätte Fuhlsbüttel

Führung und Gespräch in der Gedenkstätte Fuhlsbüttel mit Ehrenamtlichen der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN-BdA) und des Arbeitskreises ehemals verfolgter und inhaftierter Sozialdemokraten (AvS) jeden Sonntag um 11.00 und 12.00 Uhr. Heute mit Claus-Henning Schwarz. Keine Anmeldung nötig.

Sonntag 29. Mai 2022 13:00–15:00

Treffpunkt: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Haupteingang

Geländerundgang

Sonntagsführungen durch die KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit Mitgliedern des Arbeitskreises kirchliche Gedenkstättenarbeit.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Es sind noch 4 Plätze frei.
Anmelden

Sonntag 29. Mai 2022 14:00–15:30

Haupteingang der KZ-Gedenkstätte Neuengamme (Service-Point)

Öffentlicher Rundgang zur Ausstellung „Kinder im KZ“

Die Sonderausstellung der Gedenkstätte Bergen-Belsen, die in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme gezeigt wird, widmet sich dem Thema Kindheit in nationalsozialistischen Lagern. Anhand von Einzelschicksalen werden die Lebensbedingungen und Verhaltensformen von Kindern dargestellt.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Es sind noch 14 Plätze frei.
Anmelden