Eintrag

Titel: abgesagt! Albert Goldenstedt - Ein Delmenhorster im antifaschistischen Widerstand
Startdatum: 30.11.2021
Startzeit: 18.00 Uhr
Endzeit: 19.30 Uhr
Ort: Gedenkstätte Fuhlsbüttel, Suhrenkamp 98, 22335 Hamburg
Beschreibung: 

Die Veranstaltung fällt leider aus!

Die Historikerin Dr. Christiane Goldenstedt stellt die Biografie des Antifaschisten Albert Goldenstedt anhand von Dokumenten und Zeitzeugnissen vor. Der Antifaschist war früh gegen das Naziregime aktiv und unterstütze die „Rote Hilfe“, er wurde als Kommunist verfolgt, ging 1936 ins Exil. Er war weiterhin im Widerstand aktiv, 1940 wurde er inhaftiert und kam in verschiedene Gefängnisse und Zuchthäuser. 1943 wurde er als Soldat in die Strafdivision 999 der Wehrmacht einberufen. Nach seiner Rückkehr aus der englischen Kriegsgefangenschaft war Albert Goldenstedt weiterhin politisch aktiv und engagierte sich jahrelang in der VVN Niedersachsen.

Bitte beachten Sie: Dies ist eine Veranstaltung nach dem 2G-Modell, das heißt, dass der Nachweis einer Covid-19-Impfung oder Genesung notwendig ist. Bitte beachten Sie auch, dass der Veranstaltungsort geändert wurde. Die Veranstaltung findet in der Gedenkstätte Fuhlsbüttel statt.