16.08.2019 Gedenkveranstaltung, Bericht

Eröffnung des Museum44 in Meensel-Kiezegem

Das Museum befindet sich im ehemaligen Pfarrhaus von Meensel-Kiezegem Foto: Detlef Garbe, 2019
Blick in die neue Ausstellung des Museum44 in Meensel-Kiezegem Foto: Detlef Garbe, 2019
Gedenken zum 75. Jahrestag der Razzien von Meensel-Kiezegem Foto: Detlef Garbe, 2019

Meensel-Kiezegem ist eine kleine Gemeinde in Flandern. Nach der Erschießung eines Kollaborateurs am 30. Juli 1944, gab es dort am 1. und am 11. August zwei große Razzien als "Vergeltungsakte" durch deutschen Besatzer. Deutsche und flämische SS-Männer verhafteten alle erwachsenen Männer der Gemeinde, von denen vier noch vor Ort erschossen wurden. 71 weitere wurden in das Konzentrationslager Neuengamme deportiert. Nur acht von ihnen überlebten. 

Am 11. August 2019 wurde anlässlich des 75. Jahrestags der Razzien im ehemaligen Pastorat des Ortes ein ausstellungsdidaktisch hoch beeindruckendes Museum durch Bürgermeister Rudi Beeken feierlich eröffnet. Unter den mehreren Hundert Gästen, darunter viele Angehörigen der Deportierten, waren auch Vertreterinnen und Vertreter der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, der Amicale Internationale KZ Neuengamme (AIN), des jungen Komitees der AIN, der Arbeitsgemeinschaft Neuengamme und des Freundeskreises der KZ-Gedenkstätte.

"Wir haben am Eröffnungswochenende bereits mehr als 750 Besucher empfangen", sagte Marc Cauwbergs, Geschäftsführer des Museum44. "Wir freuen uns, dass dieses Projekt so viel Anerkennung findet. Es zeigt nicht nur, dass es große Unterstützung gibt, sondern ist auch ein guter Start für unseren weiteren Betrieb."

Prof. Dr. Detlef Garbe, Direktor der KZ-Gedenkstätte Neuengamme hob in seiner Rede die Bedeutung von Museen und Gedenkstätten hervor: "Gerade in dieser Zeit sind Gedenkstätten und Museen wie dieses wichtiger denn je. Denn sie konfrontieren die Gegenwart mit der Erinnerung an die Schrecken der Vergangenheit. Das ist keineswegs rückwärtsgewandt, sondern ein zentraler Beitrag dazu, dass unsere Zukunft die Werte von Freiheit, Frieden und Ausgleich, von Demokratie und Menschenrechten weiterhin bewahrt und weiterentwickelt."

Rede von Prof. Dr. Garbe zur Eröffnung

Webseite des Museum44

 

Fernsehbericht "Nieuw oorlogsmuseum 'Museum44' in pastorie Meensel-Kiezegem opent zondag"

Zeitungsbericht HLN "Opening Museum44 zonder Eddy Merckx maar met Spitfire"
 

Schlagworte: Belgien (4)