17.05.2021 Nachricht

Wir freuen uns über eine neue Mitarbeiterin im Archiv

Mit Franciska Henning hat die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte eine neue Kollegin in der Gedenkstättenarbeit bekommen. Wir freuen uns, dass sie das Team des Archivs unterstützt.

Franciska Henning war bereits von 2018 bis 2020 als studentische Hilfskraft im Archiv tätig. Nun ist sie erneut für die KZ-Gedenkstätte Neuengamme aktiv und besetzt die Stelle als zusätzliche Archivarin in der Schriftgutverwaltung. Im Juni wird Franciska Henning ihr Masterstudium in Kunst- und Medienwissenschaften (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) mit ihrer Arbeit „Unterschiede in den Darstellungsweisen von Zeichnungen ehemaliger KZ-Häftlinge während der Haftzeit und nach der Befreiung“ abschließen. Zuvor studierte sie Kultur- und Bildungswissenschaften in Lüneburg.

Im Schriftdokumentenarchiv beantwortet sie Anfragen zum Beispiel von Angehörigen auf der Suche nach Informationen zu ehemaligen Häftlingen, die sich an das Archiv wenden. Sie sorgt außerdem dafür, dass neue Dokumente erfasst und eingepflegt werden und überprüft die vorhandenen Bestände. Momentan unterstützt Franciska zudem das Team bei der Implementierung eines neuen Archivierungssystem, das die vorhandenen Datenbanken bündelt und ordnet und dabei helfen soll, zukünftig leichter Anfragen zu beantworten.