03.03.2022 Nachricht

Roger Cassagne verstorben

Mit Trauer haben wir vernommen, dass der Ehrenvorsitzende der regionalen Vereinigung der Deportierten aus dem Cantal (Mémoire(s) & déportation du Cantal) verstorben ist.

Roger Cassagne musste als Kind die Deportation seines Vaters Pierre (1902-1945) miterleben, gemeinsam mit seinem im letzten Jahr verstorbenen älteren Bruder Jean Cassagne. Beide Brüder haben jahrzehntelang die Erinnerung an die Deportationen von mehr als hundert Personen aus den Orten Murat und Saint-Flour im Département Cantal in das KZ Neuengamme und vor allem das Außenlager Bremen-Farge wachgehalten, die die deutschen Besatzer bei einer Vergeltungsaktion verhaftet hatten.

Roger Cassagne hat sich für die Schaffung der Gedenkstätte der Deportierten aus Murat eingesetzt und enge Verbindungen zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme und dem Denkort Bunker Valentin geknüpft. Eine Folge seines Engagements war 2012 die Errichtung der Stele „Murat dans la tourmente“ zur Erinnerung an die Deportierten aus Murat im Gedenkhain der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Daraus ergaben sich mit Jugend- und Ausstellungsprojekten über die Deportationen aus Murat vielfältige Kontakte zwischen der Gedenkstätte in Hamburg und der Vereinigung in Murat.

Roger Cassagne starb am 28. Februar 2022 im Alter von 82 Jahren. Wir denken in Dankbarkeit an die Begegnungen und Gespräche zurück und sind in Gedanken mit seiner Familie.

Mémoire(s) & déportation du Cantal

 

Schlagworte: Nachruf (48)