12.05.2021 Nachricht

Gedenkstätten wieder geöffnet

Ab dem 18. Mai 2021 kann die KZ-Gedenkstätte Neuengamme und ab dem 6. Juni 2021 die Gedenkstätten Bullenhuser Damm, Fuhlsbüttel, Poppenbüttel und der Infopavillon Hannoverscher Bahnhof innerhalb der üblichen Öffnungszeiten besucht werden. Es gelten besondere Vorkehrungen zur Einhaltung der Kontakt- und Abstandsregeln

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme ist ab dem 18. Mai 2021 wieder für Besucher*innen geöffnet.

Die Gedenkstätten Bullenhuser Damm, Fuhlsbüttel, Poppenbüttel und der Info-Pavillon denk.mal Hannoverscher Bahnhof sind ab dem 6. Juni 2021 zu den üblichen Öffnungszeiten für den Besuch geöffnet.

Bei einem Besuch:

  • Bitte halten Sie einen Mindestabstand von 1,50 m ein – ausgenommen sind Mitglieder eines gemeinsamen Haushalts.
  • Bitte tragen Sie in den Ausstellungen einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz bzw. eine FFP-2-Maske.
  • Wir sind verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zu erheben und der zuständigen (Gesundheits)behörde auf Verlangen vorzulegen. Ihre Daten werden nach Ablauf der vorgeschriebenen Aufbewahrungsfrist von 4 Wochen gelöscht. Sie können sich bei einem Besuch direkt vor Ort mit der Luca App registrieren. Auch ohne Nutzung der Luca-App besteht an allen Gedenkstätten die Möglichkeit der analogen Kontaktdatenerhebung vor Ort.

Die Öffnung ist abhängig von den Inzidenzzahlen und gilt für eine Inzidenz unter 100.

Bitte informieren Sie sich zu Veranstaltungen tagesaktuell in unserem Veranstaltungskalender. Nutzen Sie außerdem gerne unsere digitalen Angebotehttps://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/service/digitales/.

Es gelten die Auflagen der Kontaktbeschränkung nach der Verordnung der Freien und Hansestadt Hamburg zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus vom 30. Juni 2020 sowie die Verordnung zur Änderung der Hamburgischen SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 28. Mai 2021 (siehe https://www.hamburg.de/allgemeinverfuegungen/ ) 

Informieren Sie sich über aktuelle Regeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus auf der Website der Stadt Hamburg: https://www.hamburg.de/coronavirus/