Nationalsozialistische Täterschaft in der eigenen Familie

DVD
Kinter, Jürgen/ von Wrochem, Oliver
Herausgegeben von: KZ-Gedenkstätte Neuengamme
€ 5.00
inkl. gesetzl. MwStexkl. Versandkosten

Beschreibung

Die DVD "Nationalsozialistische Täterschaft in der eigenen Familie. Erinnerungsberichte der zweiten und dritten Generation" versammelt zehn filmische Porträts von Nachkommen nationalsozialistischer Täterinnen und Tätern. Darin berichten diese über verschiedene Aspekte der Auseinandersetzung mit Täterschaft und der eigenen Familie und deren Auswirkungen.
Grundlage bilden jeweils mehrstündige Interviews, die zwischen 2011 und 2014 von Oliver von Wrochem geführt wurden.

Inhalt:

- "Im Dunstkreis ist er gewesen" - Annette Bellgardt (22 min)
- "Die zweite Hälfte der Geschichte" - Hans-Jürgen Brennecke (24 min)
- "Das beredte Schweigen meines Vaters" - Barbara Brix (25 min)
- "Die Plastiktüte" - Ulrich Gantz (23 min)
- "Über das Verlorengehen von Geschichte" - Horst Ohde (22 min)
- "Was macht man damit?" - Karin Püschel (19 min)
- "Ich hatte eine unbewusste Ahnung" - Gesa Schütte (23 min)
- "Ich bin heilfroh, dass ich ihn nicht gekannt habe" - Ralph und Helga Schwerdt (24 min)
- "Schweigen tut weh" - Alexandra Senfft (14 min)
- "Ich hab' gelernt zu fragen" - Bettina und Johannes Spohr (23 min)

Details

Artikelnummer
411
Jahr
2015
Sprachen
Deutsch