Falls Sie diesen Newsletter nicht richtig lesen können, klicken Sie bitte hier
Ausstellungen, Begegnungen, Studienzentrum

Sonder-Newsletter

Mit diesem Newsletter möchten wir Sie über die Auswirkungen von Covid-19 auf die Gedenkstätten der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen informieren.

Bleiben Sie tagesaktuell informiert auf den Websites der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte oder indem Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen.

Aus der Gedenkstättenarbeit

Gedenkstätten sind geschlossen

Veranstaltungen sind abgesagt

Ab dem 14. März 2020 sind die Gedenkstätten der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte aufgrund behördlicher Verfügung bis auf weiteres geschlossen. Dies betrifft die KZ-Gedenkstätte Neuengamme, die Gedenkstätte Bullenhuser Damm, die Gedenkstätte Fuhlsbüttel, die Gedenkstätte Poppenbüttel und den Info-Pavillon am denk.mal Hannoverscher Bahnhof.

Es finden bis auf weiteres keine Veranstaltungen statt.

Informationen zur Entscheidung finden Sie auf der Website der Behörde für Kultur und Medien: Covid-19: Auswirkungen auf Hamburger Kultureinrichtungen

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zur Meldung

Luftaufnahme der KZ-Gedenkstätte Neuengamme mit den Hinweis, dass ab dem 14. März 2020 die Gedenkstätten der Stiftung Hamburger Gedenkstätten geschlossen haben Foto: Michael Schultz
Rechtlicher Hinweis: Diese E-Mail wurde von einer so genannten Mailingliste (Verteiler) erstellt, in der Sie als Mitglied geführt werden. Wenn Sie Ihre Newsletter-Einstellungen ändern möchten oder den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier: https://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/index.php?id=newsletter_unsubscribe