Eintrag

Titel: Multiplikator:innenschulung
Startdatum: 16.12.2022
Startzeit: 14.00 Uhr
Endzeit: 19.00 Uhr
Ort: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Studienzentrum
Beschreibung: 

Multimediaprojekt „#WaswillstDutun?“. Einführung in die Online-Ausstellung und Bildungsmaterialien zur Gegenwartsrelevanz diverser Familiengeschichten im Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg

Im Rahmen des Projekts wurde eine Online-Ausstellung erarbeitet, die 21 Porträts von Menschen mit diversen Familiengeschichten während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs umfasst und besonderen Fokus auf Nachkomm:innen von NS-Verfolgten legt. Weitere Projektergebnisse sind Bildungsmaterialien zu den vier Ausstellungskapiteln „Familiengeschichten“, „Alles vorbei?“, „Was tust Du?“ und „Miteinander sprechen“ sowie Konzepte für Workshops mit einer Länge zwischen 90 Minuten und mehreren Tagen. Ziel ist es, Lernende mit diversen biografischen Bezügen zur Zeit zwischen 1933 und 1945 dabei zu unterstützen, sich mit ihrer eigenen Familiengeschichte auseinanderzusetzen und dazu zu motivieren, über werteorientiertes und demokratieförderndes Handeln zu reflektieren und Ideen für ein gutes gesellschaftliches Zusammenleben zu entwickeln.

Die Fortbildung bietet die Möglichkeit, den Aufbau einzelner Abschnitte der Online-Ausstellung gemeinsam zu erkunden, den Einsatz der ausgewählten Biografien in der Bildungsarbeit zu diskutieren und eine einige der im Projekt entwickelten Methoden selbst zu erproben.

Referent:innen: Thorsten Fehlberg, Swenja Granzow-Rauwald, Natascha Höhn (Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte)

Die Fortbildung ist kostenfrei. Für Kuchen und Obst wird eine private Umlage von € 2,00 pro Person vor Ort erhoben. 

Anmeldung bis zum 9. Dezember 2022 über unser Online-Formular.