Eintrag

Titel: Nachgeschichte(n) und Gegenwartsrelevanz der nationalsozialistischen Verbrechen
Startdatum: 27.10.2022
Startzeit: 19.30 Uhr
Endzeit: 21.30 Uhr
Ort: Ökumenisches Forum HafenCity, Shanghaiallee 12, 20547 Hamburg
Beschreibung: 

Die Geschichte der nationalsozialistischen Verbrechen war 1945 nicht vorbei. Dies soll auch in der künftigen Ausstellung im Dokumentationszentrum „denk.mal Hannoverscher Bahnhof“ zum Ausdruck kommen. Wie ging die Gesellschaft mit den Verantwortlichen und den Orten des Geschehens um? Welche Bedeutung haben Ausgrenzung und Verfolgung für Betroffene und ihre Nachkommen bis heute? Wie verhalten wir uns in der Gegenwart zu dieser Vergangenheit? Im Gespräch mit Thekla Keuck (Public History, Universität Bremen) erläutern Kurator*innen und Gestalter*innen, wie sie mit diesen Fragen umgehen und stellen ihre Ansätze zur Diskussion.