Eintrag

Titel: Anna Hájková über den Alltag in Theresienstadt
Startdatum: 15.04.2021
Startzeit: 19.00 Uhr
Endzeit: 21.00 Uhr
Ort: online
Beschreibung: 

In ihrer jüngst veröffentlichten Studie The Last Ghetto. An Everyday History of Theresienstadt untersucht die Historikerin Anna Hájková den Alltag der dortigen Häftlingsgesellschaft. Sie analysiert interne Strukturen und Machtverhältnisse, soziale Beziehungen und kulturelle Aktivitäten. Für ihre Forschung hat sie Quellen in neun Sprachen aus 99 Archiven ausgewertet, darunter vor allem Selbstzeugnisse ehemaliger Gefangener. Im Gespräch mit Kristina Vagt (KZ-Gedenkstätte Neuengamme) stellt sie ihre Arbeit vor und geht dabei auch auf Erfahrungen von Hamburger Jüdinnen und Juden ein, die nach Theresienstadt verschleppt wurden.

Dies ist eine online-Veranstaltung. Hinweise zur Teilnahme:

  • Die Veranstaltung findet im digitalen Raum statt. Die Zugangsdaten für die Veranstaltung verschicken wir kurz vor der Veranstaltung an alle, die online teilnehmen möchten, per E-Mail. Wir bitten deshalb um Anmeldung zur Veranstaltung bis 13. April 2021, 10 Uhr.
  • Für die Teilnahme an der online Veranstaltung wird ein Computer, Tablet oder Smartphone mit Internetanschluss und Lautsprecher benötigt. Fragen können über die Chat-Funktion eingebracht werden und sind herzlich willkommen.
  • Bitte keine Screenshots und/oder Mitschnitte von der Veranstaltung anfertigen.
  • Für die Verwendung der Software Zoom übernehmen die Veranstalter*innen keine Haftung. Die geltenden Datenschutzrichtlinien von Zoom können hier eingesehen werden: Zoom | Datenschutz und Sicherheit.
  • Die Veranstalter*innen behalten sich vor, Personen mit rassistischen oder anderweitig menschenverachtenden oder diskriminierenden Äußerungen von der Veranstaltung auszuschließen.