Eintrag

Titel: „Wir waren keine Männer mehr, sondern Häftlinge“: Gewalt, Männlichkeit und Antisemitismus im Nationalsozialismus
Startdatum: 04.12.2020
Startzeit: 14.00 Uhr
Endzeit: 19.00 Uhr
Beschreibung: 

Ein besonderer Fokus der nationalsozialistischen Politik richtete sich auf den Körper, insbesondere hinsichtlich Vorstellungen von Geschlecht und „Rasse“. Das hatte auch Konsequenzen für das gewalttätige Handeln der Täter*innen in den Konzentrationslagern. Anhand historischer Quellen erarbeiten wir exemplarisch, inwiefern und in welcher Form Männlichkeitsvorstellungen bedeutsam für das Handeln von Tätern und Opfern in den Konzentrationslagern waren. Des Weiteren diskutieren wir über Möglichkeiten der Vermittlung dieses Themas im Rahmen der Bildungsarbeit. Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf nationalsozialistischen „Rasse“-Vorstellungen und speziell auf der Konstruktion jüdischer Männlichkeiten. Referentin: Dr. Veronika Springmann (Freie Universität Berlin)

Diese Fortbildung findet digital statt. Die Fortbildung ist kostenfrei. Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung ist bereits ausgebucht!

Informtionen bei Amina Edzards, Tel. 040 - 428 131 522, E-Mail: amina.edzards@gedenkstaetten.hamburg.de.