Ereignis

Titel: Eine Stadt und ihr KZ. Häftlinge des KZ Neuengamme im Hamburger Kriegsalltag 1943-1945
Startdatum: 08.07.2019
Enddatum:  - 23.08.2019
Ort: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, Hauptausstellung
Beschreibung: 

Die zweisprachige (deutsch – englisch) Sonderausstellung thematisiert den umfangreichen Einsatz von Häftlingen des KZ Neuengamme im Zentrum der Stadt und die verschiedenen Akteure, die diesen Einsatz initiierten. Nach den schweren alliierten Luftangriffen auf Hamburg im Juli und August 1943 mussten Häftlinge des KZ Neuengamme in vielen Stadtteilen Trümmer räumen und Tote bergen. Für die Hamburger Bevölkerung waren sie so öffentlich sichtbar. 15 Außenlager des KZ Neuengamme wurden 1944 in Hamburg errichtet. Treibende Kraft waren dabei Hamburger Firmen und städtische Behörden. Hamburgerinnen und Hamburger begegneten KZ-Häftlingen im Alltag auf der Straße, dem Arbeitsweg und im Betrieb

Die Ausstellung ist vom 8. Juli bis 23. August 2019 im Foyer der Hauptausstellung zu den Öffnungszeiten der KZ-Gedenkstätte Neuengamme zu sehen. Mehr Informationen