Bitte beachten Sie: Hier finden Sie die Nachrichten der KZ-Gedenkstätte Neuengamme.
Alle aktuellen Meldungen der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte finden sie auf der Meldungsseite der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte.

Zu allen Meldungen

Schlagwort: Gedenkveranstaltung

Dies sind die Meldungen zum Schlagwort Gedenkveranstaltung

Schlagwortfilter entfernen

06.05.2024 Gedenkveranstaltung

Rückblick auf die Veranstaltungen anlässlich des 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Neuengamme

Wir freuen uns über die rege Teilnahme an den diesjährigen Gedenkveranstaltungen, die anlässlich des 79. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager stattfanden. Besonders gefreut haben wir uns, dass mit Dita Kraus, Livia Fränkel, Barbara Piotrowska und Helga Melmed vier Überlebende des Konzentrationslagers mit Angehörigen in Hamburg waren. Weiterlesen

01.04.2024 Gedenkveranstaltung

Ausblick: 79. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Neuengamme

Veranstaltungen der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen in Kooperation mit der Amicale Internationale KZ Neuengamme (AIN) in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Gefördert von der Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft. Weiterlesen

13.03.2024 Veranstaltung

Einladung zum Jugendprojekt „Wir müssen von dieser unmenschlichen Sache erzählen“

Wir suchen junge Menschen für ein Erzählcafé mit Überlebenden und Angehörigen anlässlich des 79. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager Weiterlesen

31.01.2024 Veranstaltung

Neue Poster für den Ort der Verbundenheit

Angehörige ehemaliger Häftlinge des KZ Neuengamme sind wieder eingeladen, ihr verfolgtes Familienmitglied mit einem Poster zu würdigen. Plakatmotive können bis zum 25. Februar eingereicht werden. Weiterlesen

19.11.2023 Gedenkveranstaltung

Gedenken anlässlich des Volkstrauertags

Am Sonntag, den 19. November fand die zentrale Kranzniederlegung der Stadt Hamburg zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt. Weiterlesen

05.05.2023 Gedenkveranstaltung, Bericht

Rückblick: 78. Jahrestag der Befreiung

Mit vielen Gästen fanden vom 2. bis 5. Mai 2023 zahlreiche Veranstaltungen in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme statt. Weiterlesen

22.03.2023 Gedenkveranstaltung

78. Jahrestag der Befreiung der Häftlinge des KZ Neuengamme 2023

Veranstaltungen der Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen anlässlich des 78. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Weiterlesen

04.05.2022 Gedenkveranstaltung

Bericht über die Gedenkfeiern zum 77. Jahrestag der Befreiung

In diesem Jahr konnte die Stiftung gemeinsam mit der Amicale Internationale KZ Neuengamme wieder zu Veranstaltungen anlässlich des Jahrestags der Befreiung vor Ort in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme einladen. In den letzten Jahren hatten wir zu unserem großen Bedauern aufgrund der Corona-Pandemie keine Gedenkveranstaltungen abhalten (2020) oder keine Gäste in Hamburg willkommen heißen können (2021). Anlässlich des Jahrestags des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager fand in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme neben der zentralen Gedenkfeier am 3. Mai 2022 eine ganze Reihe von Programmpunkten statt. Weiterlesen

20.02.2022 Gedenkveranstaltung

Ankündigung: Gedenken zum 77. Jahrestag der Befreiung

Ausblick auf die Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 77. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager im Mai 2022. Weiterlesen

30.11.2021 Gedenkveranstaltung

Zentrale Kranzniederlegung zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

Anlässlich des Volkstrauertages legten die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft Carola Veit und Hamburgs Zweite Bürgermeisterin Katharina Fegebank Kränze am Internationalen Mahnmal der KZ-Gedenkstätte Neuengamme nieder. Auch die “Amicale Internationale KZ Neuengamme”, der internationale Verband der ehemaligen Häftlinge des KZ Neuengamme und ihrer Nachkommen, erinnerte an die vielen Opfer, die aus ihren Heimatländern in das Konzentrationslager deportiert worden waren und dort infolge der schweren Zwangsarbeit, durch Hunger oder Krankheit ums Leben kamen oder hingerichtet wurden. Weiterlesen