21.02.2019 Gedenkveranstaltung

Ausblick: 74. Jahrestag der Befreiung der Konzentrationslager

Ausblick auf die Veranstaltungen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 74. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager im Mai 2019. Weiterlesen

07.02.2019 Nachricht, Seminar

Bildungsmaterialien „Verflechtungen“ als gedruckte Broschüre erschienen

Die Online-Bildungsmaterialien „Verflechtungen. Koloniales und rassistisches Denken und Handeln im Nationalsozialismus“ sind jetzt in überarbeiteter und erweiterter Form als gedruckte Broschüre in der Reihe „Neuengamme Studienhefte“ erschienen. Weiterlesen

01.02.2019 Veranstaltung, Bericht

Podiumsdiskussion zu Hamburgs Umgang mit dem NS-Erbe

Inwiefern haben sich Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, aber auch Bürgerinnen und Bürger nach 1945 mit der NS-Zeit in Hamburg auseinandergesetzt – und welche neuen Herausforderungen stellen sich heute im Umgang mit dem städtischen NS-Erbe? Diese Fragen standen im Fokus einer Podiumsdiskussion am 31. Januar in den Räumen der Patriotischen Gesellschaft. Die Veranstaltung fand im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung "Eine Stadt und ihr KZ" statt. Weiterlesen

18.01.2019 Ausstellung, Zeitzeugengespräch

„Fast niemand sah uns an“

Die Geschichte des Einsatzes von KZ-Häftlingen in Hamburg ist auch die Geschichte von Edith Kraus. Die 1929 geborene jüdische Tschechin kam über das Getto Theresienstadt und das KZ Auschwitz Birkenau 1944 nach Hamburg und musste in den Außenlagern Dessauer Ufer, Neugraben und Tiefstack Zwangsarbeit leisten. Zur Eröffnung der Ausstellung „Eine Stadt und ihr KZ“ im Hamburger Rathaus am 17. Januar sowie im Zeitzeugengespräch in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme erzählt sie von ihren Erlebnissen. Weiterlesen

Schlagworte: Edith Kraus (2)

23.12.2018 Konferenz, Bericht

Bericht zur Tagung „Militär und Stadt im Krieg"

Am 22./23. November 2018 richtete die KZ-Gedenkstätte Neuengamme in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Geschichte der Universität Hamburg und der Evangelischen Akademie der Nordkirche die Tagung „Militär und Stadt im Krieg. Herrschaftssicherung und Radikalisierung der NS-Herrschaft in der zweiten Kriegshälfte“ aus. Die Tagung fand an der Universität Hamburg statt. Weiterlesen

Schlagworte: Militärjustiz (10)

20.11.2018 Gedenkveranstaltung

Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt

Am 18. November 2018 fand anlässlich des Volkstrauertags zum Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt am Internationalen Mahnmal der KZ-Gedenkstätte Neuengamme eine Kranzniederlegung statt. Weiterlesen

10.11.2018 Zeitzeugengespräch

Bericht zum Zeitzeugingespräch mit Marianne Wilke

Am 9. November 2018 war Marianne Wilke in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme zu Gast, um über ihre Erlebnisse aus der Vergangenheit zu berichten. Der Hauptfokus ihres Berichtes lag auf ihrer Kindheit im Nationalsozialismus und einzelnen Ereignissen zwischen 1933 und 1945, die sich stark in ihr Gedächtnis einprägten, sowie der Auswirkungen der Verfolgung ihrer Familie auf ihr heutiges Leben. Weiterlesen

08.11.2018 Gedenkveranstaltung

Niederländische und französische Amicale in der Gedenkstätte Neuengamme

Am 2. November 2018 besuchten Delegationen aus den Niederlanden und aus Frankreich anlässlich ihrer Gedenkreisen („pèlerinage“) die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Jean-Michel Gaussot, Präsident der Amicale Internationale KZ Neuengamme, und die Vorsitzenden der Stichting Vriendenkring Neuengamme, Martine Letterie, und der Amicale de Neuengamme et de ses Kommandos, Jean-Michel Clère, begleiteten die Gruppen. Insgesamt beteiligten sich ca. 100 Personen an den Pèlerinagen. Weiterlesen

19.10.2018 Zeitzeugengespräch

Dokumentation über das Leben von Aage Jørgensen

Kurz nach seiner Befreiung aus dem KZ Neuengamme schrieb Aage Jørgensen 1945 das während seiner Inhaftierung Erlebte auf. Gut 40 Jahre blieben die Notizen ungelesen, bis sie wieder hervorgeholt wurden. Am Freitag besuchte der Überlebende zusammen mit seinem Sohn und einem kanadischen Filmteam die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Der heute in Kanada lebende Däne war 1944 in Kopenhagen als Widerstandskämpfer verhaftet und in das KZ Dachau, später in das KZ Neuengamme gebracht worden. Bis zur Befreiung 1945 war er Häftling des so genannten "Skandinavierlagers". Aktuell wird eine Dokumentation über sein Leben gedreht. Weiterlesen

10.10.2018 Konferenz

Ankündigung der Tagung „Militär und Stadt im Krieg“

Am 22./23. November 2018 richten wir eine Tagung mit dem Titel „Militär und Stadt im Krieg. Herrschaftssicherung und Radikalisierung der NS-Herrschaft in der zweiten Kriegshälfte“ aus. Weiterlesen

Schlagworte: Militärjustiz (10)