Schlagwort: Familiengeschichte

Dies sind die Meldungen zum Schlagwort Familiengeschichte

Schlagwortfilter entfernen

05.05.2016 Gedenkveranstaltung, Bericht

Gedenkfeier am Bullenhuser Damm mit einem besonderen Gast

Grete Hamburg schenkt der KZ-Gedenkstätte Neuengamme das Briefmarkenalbum ihres am Bullenhuser Damm ermordeten Bruders Walter Jungleib

Weiterlesen

07.04.2016 Bericht

Erfolgreiche Buchvorstellung in der Staatsbibliothek Hamburg: Konsequenzen von Täterschaft der Eltern und Großeltern auf das Leben ihrer Nachkommen

Die innerfamiliäre Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Täterschaft der eigenen Eltern und Großeltern stand im Mittelpunkt einer Veranstaltung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und der Staats- und Universitäts-Bibliothek Hamburg am 5. April 2016. Weiterlesen

16.03.2016 Gedenkveranstaltung

Forum „Zukunft der Erinnerung“: 30.4.-2.5.2016

Auf dem Forum „Zukunft der Erinnerung“ können sich Nachkommen ehemaliger KZ-Häftlinge, Mitglieder von Überlebendenverbänden, MitarbeiterInnen der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und mit ihr verbundener Organisationen sowie Jugendliche und weitere Interessierte über Fragen des künftigen Gedenkens an den Nationalsozialismus austauschen. Weiterlesen

25.11.2015 DVD

Neue DVD: Zehn filmische Porträts

Die neu erschienene DVD "Nationalsozialistische Täterschaft in der eigenen Familie. Erinnerungsberichte der zweiten und dritten Generation" versammelt zehn filmische Porträts von Nachkommen nationalsozialistischer Täterinnen und Täter. Weiterlesen

04.11.2015 Bericht

Jede Geschichte und jede Stimme zählt

Im Blog "Betrachtungen über von Nazi-Verbrechen betroffene Familien" stellen sich Mitglieder der "Amicale française de Neuengamme et de ses Kommandos" vor. Heute: Yvonne Cossu-Alba Weiterlesen

07.10.2015 Archivmeldung

Ein bewegendes Konvolut an Briefen und Erinnerungsstücken

Michael Rosenberg hat heute dem Archiv der KZ-Gedenkstätte Neuengamme private Original-Dokumente seiner Mutter übergeben. Weiterlesen

29.09.2015 Bericht, Archivmeldung

Das kurze Leben des Bartele Bijma

„Onderduiker“ – „Untergetauchte“ nannte man in den Niederlande Menschen, die sich vor den deutschen Besatzern versteckten. Bartele Bijma war 20 Jahre alt, als er sich versteckte – er wollte der „Arbeitspflicht“ entgehen, der Rekrutierung für die Zwangsarbeit in der deutschen Rüstungsindustrie. 11 Monate später starb er im KZ Neuengamme. Weiterlesen

01.09.2015 Projekt

Neuer Blog „Reflections on Family History Affected by Nazi Crimes"

Vor vier Monaten haben wir während des Forums „Zukunft der Erinnerung“ angeregt diskutiert, neue Ideen entwickelt und die Basis für neue Projekte errichtet. Heute möchten wir Sie über neue Möglichkeiten informieren, diesen vielversprechenden Austausch fortzusetzen. Weiterlesen

31.07.2015 Archivmeldung

Briefe von Hendrik Reinders dem Archiv der Gedenkstätte übergeben

Die Familie Veldman aus den Niederlanden hat vergangene Woche Kopien von Briefen und Kassibern des im KZ Neuengamme verstorbenen Großvaters Hendrik Reinders (11.9.1887 - 3.5.1945) dem Archiv der Gedenkstätte übergeben. Die kurzen Briefe an seine Familie wurden von Hendrik Reinders aus dem Gefängnis in Assen und auf dem Weg in das KZ Neuengamme geschrieben Weiterlesen

20.04.2015 Bericht, Archivmeldung

Bedeutsame Erinnerungsstücke übergeben

Jean-Marie Gillon, der Enkel von Nestor Beaufort, übergab am vergangenen Freitag zusammen mit seiner Frau Anne und seiner Tochter Julie den Nachlass seines Großvaters, des belgischen Kommunisten Nestor Beaufort, dem Archiv der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Weiterlesen