26.06.2019 Ausstellung

Wieder zu sehen: Ausstellung "Eine Stadt und ihr KZ"

Die zweisprachige (deutsch/englisch) Ausstellung "Eine Stadt und ihr KZ. Häftlinge des KZ Neuengamme im Hamburger Kriegsalltag 1943–1945" thematisiert den umfangreichen Einsatz von Häftlingen des KZ Neuengamme im Zentrum der Stadt und die verschiedenen Akteure, die diesen Einsatz initiierten. Die Ausstellung wird vom 8. Juli bis zum 23. August 2019 im Foyer der Hauptausstellung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme zu den Öffnungszeiten der Gedenkstätte zu sehen sein. Weiterlesen

19.06.2019 Jobangebot

Sachbearbeiter (m/w/d) gesucht für das Referat Bildung und Studienzentrum

Die Ausschreibung richtet sich ausschließlich an Beschäftigte der Freien und Hansestadt Hamburg sowie schwerbehinderte Menschen und ihnen Gleichgestellte nach dem SGB IX. Die Stelle in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme ist Vollzeit / Teilzeit (unbefristet) zu besetzen. Entgelt: EGr. 9 (Fg. 2) TV-L Weiterlesen

14.06.2019 Bericht

"Wir werden wiederkommen und mehr Zeit mitbringen"

Eine quantitative Umfrage unter den Besucherinnen und Besuchern der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, die im Jahr 2018 mit dem Institut markt.forschung.kultur durchgeführt wurde, sollte neben grundlegenden Daten zu den die Gedenkstätte aufsuchenden Menschen und neben touristischen Kennzahlen auch Besuchsmotive, Erwartungen und Zufriedenheit ermitteln sowie Hinweise geben, was Besucherinnen und Besucher von ihrem Besuch mitnehmen und was wir als Gedenkstätte verbessern können. Weiterlesen

07.06.2019

Neue Organisationsstruktur in der Gedenkstättenarbeit

Zum 1. Juni 2019 erfolgte eine Neustrukturierung der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, die auch für die Gedenkstätten Bullenhuser Damm, Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel Fuhlsbüttel und Plattenhaus Poppenbüttel sowie die Vorbereitung des geplanten Dokumentationszentrums denk.mal Hannoverscher Bahnhof zuständig ist. Weiterlesen

06.06.2019 Archivmeldung

"Schick ein kleines Fünkchen Hoffnung"

Marie-Claude Henneresse, geborene Stoll, promovierte Politologiedozentin aus dem Elsass, kam gestern mit unguten Gefühlen in die KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Ihr Vater Martin Stoll, Deutschlehrer von Beruf und Reserveoffizier der französischen Armee, war Häftling des KZ Neuengamme gewesen. Weiterlesen

05.06.2019 Veranstaltung

Working for a Place of Exchange - Internationales Sommer Workcamp 2019

Die Anmeldephase für das Internationale Sommerworkcamp 2019 in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme hat begonnen! Vom 17. bis 31. August 2019 treffen sich junge Leute aus vielen Ländern in der Gedenkstätte, um gemeinsam zu diskutieren, zu arbeiten, zu lernen. Alter der Teilnehmenden: 18-26. Campsprachen: Englisch und deutsch. Das Workcamp wird gemeinsam mit dem SCI (Service Civil International) ausgerichtet. Weiterlesen

24.05.2019 Archivmeldung

Ein Geschenk aus Warschau zur Erinnerung an Nikodem Ziółkowski

"Ich habe meinem Vater auf dem Totenbett versprochen, Erde von dem Ort nach Hause zu bringen, an dem sein Vater gestorben ist," schrieb uns Zygmunt... Weiterlesen

21.05.2019 Bericht

Lange Nacht der Museen

57 Hamburger Museen luden am 18. Mai 2019 zu der "Langen Nacht der Museen" unter dem Motto "Museen bewahren Vielfalt" ein. Auch die KZ-Gedenkstätte Neuengamme, die Gedenkstätte Bullenhuser Damm und das denk.mal Hannoverscher Bahnhof beteiligten sich mit einem Sonderprogramm unter dem Motto "Wie Geschichte(n) sichtbar machen?" Weiterlesen

17.05.2019 Bericht

Der russische Ehrenfriedhof Gudendorf

Am 4. Mai 2019 hielt Dr. Reimer Möller, Archivar an der KZ-Gedenkstätte Neuengamme, auf dem russischen Ehrenfriedhof in Gudendorf eine Rede anlässlich des 74. Jahrestags der Befreiung von der nationalsozialistischen Herrschaft. Er thematisiert in seiner Rede das Schicksal der sowjetischen Kriegsgefangenen in Dithmarschen und die Geschichte des Kriegsgräberfriedhofs in Gudendorf. Im Oktober 1941 kamen 1000 sowjetische Kriegsgefangene auch in das KZ Neuengamme, wo sie in einem als "Kriegsgefangenen-Arbeitslager" abgeteilten Lagerbereich zusammengepfercht wurden. Innerhalb von acht Monaten starben 652 von ihnen. Die Überlebenden wurden im Juni 1942 ins KZ Sachsenhausen verlegt; ihr weiteres Schicksal ist unbekannt. Weiterlesen

14.05.2019 Ausstellung

Fotoausstellung Blickwinkel – Gedenkstätte

Eine Ausstellung im Foyer der Hauptausstellung zeigt vom 18. Mai bis 16. Juni 2019 großformatige Fotografien, die auf einem Workshop mit dem Fotografen Mark Mühlhaus im Oktober 2018 in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme entstanden sind. Weiterlesen