Ereignis

Titel: Die Entschädigung von Opfern der NS-Militärjustiz in Hamburg
Startdatum: 18.09.2018
Startzeit: 18.00 Uhr
Endzeit: 20.00 Uhr
Ort: Raum 124 im Rathaus Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg
Beschreibung: 

Über 30.000 Todesurteile ergingen während des Zweiten Weltkriegs gegen Deserteure, sogenannte Wehrkraftzersetzer und andere ungehorsame Soldaten. Der Vortrag von Dr. Magnus Koch (Bundeskanzler Helmut Schmidt Stiftung) beschäftigt sich anhand von Beispielen mit der Entschädigungspraxis für Verurteilte der NS-Militärjustiz und deren Hinterbliebene in Hamburg und stellt die Befunde in den Kontext des gesellschaftlichen Umgangs mit den NS-Justizverbrechen.

Eintritt frei.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Freundeskreis KZ-Gedenkstätte Neuengamme e. V., dem Bezirksamt Altona sowie der Bezirksversammlung Altona im Rahmen der Ausstellung "Deserteure und andere Verfolgte der NS-Militärjustiz", die im Rathaus Altona gezeigt wird.