Foto des Ausstellungsraums mit den Biografien der Kinder in der Gedenkstätte Bullenhuser Damm. Foto: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2012.
Ausstellungsraum mit den Biografien der Kinder in der Gedenkstätte Bullenhuser Damm. Foto: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2012. (ANg 2014-471)

Gedenkstätte Bullenhuser Damm

Gedenkstein im Rosengarten der Gedenkstätte Bullenhuser Damm. Foto: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2013. (ANg 2014-472)
Foto des Gedenksteins im Rosengarten der Gedenkstätte Bullenhuser Damm. Foto: KZ-Gedenkstätte Neuengamme, 2013.

Diese Gedenkstätte ist in einer alten Schule in Hamburg-Rothenburgsort.
Diese Schule war ein Außenlager vom KZ Neuengamme.
Im Keller der Schule ermordeten SS-Männer am 20. April 1945
20 jüdische Kinder, ihre 4 Betreuer und 24 weitere Männer.

Die Kinder waren zwischen 5 und 12 Jahren alt.
Die SS hatte an diesen Kindern medizinische Versuche durchgeführt.
Dieses Verbrechen wollte die SS verheimlichen.
Deshalb wurden die Kinder und ihre Betreuer ermordet.

Seit 2011 gibt es in dieser Gedenkstätte eine neue Ausstellung. Sie informiert:
• über den Ort als Schule und als Außenlager vom KZ Neuengamme
• über die medizinischen Versuche
• über die Opfer, die Täter und die Morde
• über den Umgang mit den Verbrechen nach 1945

Hinter dem Schulhof ist ein Rosengarten.
Hier kann man Rosen pflanzen zum Gedenken an die ermordeten Menschen.

 

Adresse:
Bullenhuser Damm 92
20539 Hamburg
(Nähe S-Bahnhof Rothenburgsort)