Foto mit einem Blick ins ehemalige Häftlingslager des KZ Neuengamme. Im Hintergrund ein ehemaliges Häftlingsgebäude, in der sich die Hauptausstellung befindet. Foto: Michael Kottmeier, 2005.
Blick ins ehemalige Häftlingslager des KZ Neuengamme. Im Hintergrund ein ehemaliges Häftlingsgebäude, in der sich die Hauptausstellung befindet. Foto: Michael Kottmeier, 2005. (ANg 2014-453)

Ausstellungen

Nachdem die Stadt Hamburg 2001/2002 beschlossen hatte, das gesamte Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers an die Gedenkstätte zu übergeben, konnte das Gelände neu gestaltet und die Ausstellungen neu konzeptioniert werden. Seit 2005 umfasst die Gedenkstätte das gesamte historische Lagergelände. Informationstafeln im Gelände und fünf mehrsprachige Dauerausstellungen erschließen den Ort.

Zur KZ‑Gedenkstätte Neuengamme gehören auch die „Gedenkstätte Bullenhuser Damm und Rosengarten für die Kinder vom Bullenhuser Damm“ in Hamburg-Rothenburgsort, die „Gedenkstätte Plattenhaus Poppenbüttel“ in Hamburg-Poppenbüttel und die „Gedenkstätte Konzentrationslager und Strafanstalten Fuhlsbüttel 1933-1945“ in Hamburg-Fuhlsbüttel.