Falls Sie diesen Newsletter nicht richtig lesen können, klicken Sie bitte hier
Ausstellungen, Begegnungen, Studienzentrum

Newsletter Januar 2017

der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

In vielen Briefen und Mails, die uns erreicht haben, klingen Sorgen an, die von den aktuellen politischen Konflikten, Kriegen und Terrorismus, Rechtspopulismus, Antisemitismus und Rassismus ausgelöst werden. Wer die Schrecken der Konzentrationslager vor Augen hat, weiß um den Wert von Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie. Verstehen wir deshalb die Sorgen als Ansporn, auch im neuen Jahr in der Erinnerungsarbeit nicht nachzulassen und besonders wachsam zu sein.

Wir beginnen das neue Jahr mit einer Sonderausstellung im Hamburger Rathaus. Ausgewählte Veranstaltungshinweise finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen im ersten Teil dieses Newsletters. 

Informieren Sie sich gerne auf unserer Homepage über weitere Veranstaltungen und Aktivitäten.

Ihr Team der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Veranstaltungen im Januar

Rathausausstellung

Die Hamburger Curiohaus-Prozesse: NS-Kriegsverbrechen vor britischen Militärgerichten

Vom 19. Januar bis 12. Februar 2017

Die Ausstellung "Die Hamburger Curiohaus-Prozesse: NS-Kriegsverbrechen vor britischen Militärgerichten" wirft ein Schlaglicht auf das gesamte Spektrum der britischen Ermittlungen und Prozesse und zieht ein Fazit der historischen Erfolge und Versäumnisse der juristischen Aufarbeitung von NS-Verbrechen unter der britischen Besatzung der Hansestadt.

Die Ausstellung wird bis vom 19. Januar bis zum 12. Februar in der Rathausdiele des Hamburger Rathauses gezeigt. Öffentliche Vorträge, Lesungen, Führungen, eine Filmvorführung im Abaton-Kino und eine Tagung führen in unterschiedliche Aspekte des Themas ein.
Zum Begleitprogramm

Lesung und Gespräch

Die Zukunft liegt in der Zusammenarbeit

12. Januar 2017 19.00 Uhr

Der französische Diplomat a.D. und Präsident der Amicale Internationale KZ Neuengamme, Jean-Michel Gaussot, liest im Gästehaus der Universität aus seinem Buch „Ode au grand absent qui ne m'a jamais quitté“ über seinen Vater, den er nie kennenlernen konnte. Der Vater starb am 24. April 1945 als Mitglied der Résistance im Außenlager des KZ Neuengamme Wöbbelin.
Mehr Information

Buchvorstellung und Lesung

Nationalsozialistische Täterschaften. Nachwirkungen in Gesellschaft und Familie

16. Januar 2017 20:00 Uhr

Im Kulturhaus Eppendorf stellen Oliver von Wrochem und Barbara Brix das Buch „Nationalsozialistische Täterschaften. Nachwirkungen in Gesellschaft und Familie“ vor. Thema ist die Motivation der Nachkommen von NS-TäterInnen, sich ihrer Familiengeschichte zu stellen. Mehr Information

Zeitzeugingespräch

Als Jugendliche in Hamburg von den Nationalsozialisten verfolgt

26. Januar 2017 10.00 Uhr

Als Tochter eines jüdischen Vaters und einer nichtjüdischen Mutter galt die 1929 geborene Marianne Wilke in der rassistischen Ideologie der Nationalsozialisten als „Halbjüdin“; ihre Familie war Einschränkungen und Verboten ausgesetzt. Mehr Information

Führung

denk.mal Hannoverscher Bahnhof

29. Januar 2017 14.00 Uhr

Führung zum künftigen Gedenkort Hannoverscher Bahnhof. Die Geschichte der Deportationen aus Hamburg und die Erinnerung daran. Mehr Information
 

Vorschau

Tagung

Britische Militärjustiz und NS-Verbrechen 1945-1949. Aktuelle Forschungen und Debatten

vom 9. Februar bis 11. Februar 2017

Der Nürnberger Hauptkriegsverbrecherprozess fand weltweit Beachtung und gilt als Meilenstein der Rechtsgeschichte. Weniger bekannt ist, dass die Alliierten hunderte weitere Prozesse durchführten. In einer international vergleichenden Perspektive werden auf dieser wissenschaftlichen Konferenz die Hintergründe, Inhalte sowie Folgen der in der britischen Besatzungszone zwischen 1945 und 1949 durchgeführten Militärgerichtsprozesse in den Blick genommen. Eine Anmeldung ist bis zum 22. Januar 2016 möglich. Mehr Information

Rundfahrten und Rundgänge

Termine 2017 sind online

Ab sofort können Sie sich für die Alternativen Hafenrundfahrten, Alsterkanalfahrten, die Bootstour mit dem Vierländer Ewer und die Fahrradfahrten und Literarischen Spaziergänge über den Ohlsdorfer Friedhof anmelden. Flyer

Aus der Gedenkstättenarbeit

Rundbrief

Rückblick auf 2016

Der Leiter der Gedenkstätte, Dr. Detlef Garbe, schaut auf 2016 zurück und berichtet von Ereignissen und Aktivitäten im vergangenen Jahr. Rundbrief zum Jahresende

Winter am Mahnmal
Rechtlicher Hinweis: Diese E-Mail wurde von einer so genannten Mailingliste (Verteiler) erstellt, in der Sie als Mitglied geführt werden. Wenn Sie Ihre Newsletter-Einstellungen ändern möchten oder den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier: http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/index.php?id=newsletter_unsubscribe