Falls Sie diesen Newsletter nicht richtig lesen können, klicken Sie bitte hier
Ausstellungen, Begegnungen, Studienzentrum

Newsletter November 2015

der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Herzlich willkommen zur November-Ausgabe unseres Newsletters. Ausgewählte Veranstaltungshinweise finden Sie in der Rubrik Veranstaltungen im ersten Teil des Newsletters.
Informationen aus der laufenden Arbeit der Gedenkstätte stellen wir Ihnen in der Rubrik Aus der Gedenkstättenarbeit im zweiten Teil des Newsletters vor. Informieren Sie sich gerne auf unserer Homepage über weitere Veranstaltungen und Aktivitäten.

Ihr Team der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Veranstaltungen

50 Jahre Internationales Mahnmal

8. November 14.00 Uhr

Ein thematischer Rundgang zur Geschichte der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 50. Jahrestags des Internationalen Mahnmals mit Katharina Möller. Mehr Information

Zeitzeugengespräch

Nach dem Warschauer Aufstand ins Außenlager Alt Garge deportiert.

9. November 10.00 Uhr

Der heute 88-jährige Janusz Kahl berichtet über seine KZ-Zeit und die Auswirkungen der Haft auf sein späteres Leben.
Mehr Information

Vortrag und Buchvorstellung

„Mein Gedächtnis nimmt es so wahr“. Erinnerungen an den Holocaust

11. November 18.00 Uhr

Dr. Ingeborg Grolle, die Herausgeberin des Buches „Mein Gedächtnis nimmt es so wahr“. Erinnerungen an den Holocaust, stellt die Lebensgeschichte der Hamburger Familien Bundheim/Ben-Brith vor. Mehr Information

Fortbildung

Schwarze Menschen in Deutschland. Rassismus und Lebensrealitäten in Geschichte und Gegenwart

27. November Fortbildung

In der Fortbildung stellt Gisela Ewe Bildungsmaterialien zu Rassismus gegen Schwarze im Nationalsozialismus, zur Lebensrealität von Schwarzen im Nationalsozialismus sowie zu Formen von Rassismus in der Bundesrepublik vor: Anhand von Dokumenten, Filmmaterial und Zeitungsartikeln setzen sich die Teilnehmenden mit Kontinuitäten und Brüchen des Rassismus gegen Schwarze auseinander. Mehr Information

Weitere Veranstaltungen im November

Vom 5. November 2015 bis 3. April 2015 findet im Museum der Arbeit die Ausstellung "Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg" statt.

Am 9. November finden zwei Rundgänge durch das Hamburger Grindelviertel statt.

Die Galerie Morgenland, das Hamburger Bündnis für ein Deserteursdenkmal und die KZ-Gedenkstätte Neuengamme laden zum 23. November zu einem Abend mit und für Uwe Storjohann ein.

Bitte informieren Sie sich online über weitere Angebote: Veranstaltungen


Vorschau auf Dezember

Am 3. Dezember werden auf der Fortbildung "Neue Unterrichts- und Projektmaterialien zum geplanten Gedenkort Hannoverscher Bahnhof" die Planungen für den Gedenkort "Denk.mal Hannoverscher Bahnhof" in der HafenCity Hamburg und neue Unterrichtsmaterialien zu Deportation und Erinnerungskultur vorgestellt. Ein Rundgang über das Gelände der neuen Gedenkstätte und durch den Infopavillon mit der temporären Ausstellung zur Deportation von Juden sowie Sinti und Roma beschließt die Veranstaltung.

Am 6. Dezember findet ein thematischer Rundgang "Vom KZ zur Gedenkstätte" statt.

Bitte informieren Sie sich online über weitere Angebote: Veranstaltungen

Aus der Gedenkstättenarbeit

Ein bewegendes Konvolut an Briefen und Erinnerungsstücken

Michael Rosenberg hat dem Archiv der KZ-Gedenkstätte Neuengamme private Original-Dokumente seiner Mutter übergeben. Er war gerade 7 Jahre alt, als er zusehen musste, wie seine Mutter und sein Stiefvater Karl Posner im November 1941 von der Moorweide deportiert wurden. Weiterlesen

Der Koffer, der die gesammelten Briefe der Familie enthielt

Jugendprojekt

"Welcher Film spielt denn hier? - Macht (eure) Geschichte zum Film"

Für das Projekt können sich Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren noch bis zum 13. November 2015 bewerben. Die Teilnehmenden können die eigenen Familiengeschichten erkunden und einen persönlichen filmischen Beitrag zur Gedenkfeier der KZ-Gedenkstätte Neuengamme anlässlich des 71. Jahrestages des Kriegsendes und der Befreiung der Konzentrationslager Anfang Mai 2016 entwickeln. Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite

Beitrag während der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung am 4. Mai 2015

Neuerscheinungen

Bildungsmaterialien

"Entrechtung, Widerstand, Deportationen 1933 – 1945 und die Zukunft der Erinnerung in Hamburg. Neue Ansätze für den schulischen Unterricht und die außerschulische Bildungsarbeit zum Nationalsozialismus". Weiterlesen

Bild: Das Herstellungsbüro / Theilig und Kortmann GbR

Jahresbericht

Der Jahresbericht der Gedenkstätte für das Jahr 2014 ist online abrufbar. Zum Jahresbericht

Rechtlicher Hinweis: Diese E-Mail wurde von einer so genannten Mailingliste (Verteiler) erstellt, in der Sie als Mitglied geführt werden. Wenn Sie Ihre Newsletter-Einstellungen ändern möchten oder den Newsletter abbestellen möchten, klicken Sie bitte hier: http://www.kz-gedenkstaette-neuengamme.de/index.php?id=newsletter_unsubscribe