DeutschEnglishFrançais

StartseiteAktuellesGeschichteAusstellungenAußenstellenVeranstaltungenBildungsangeboteArchive und BibliothekMedienangebotLieferbare Medien nach SachgebietBestellungWeitere LiteraturhinweiseBerichte und RückblickeKontakte Anfahrt und ÖffnungszeitenEhrenamtliche MitarbeitAußenlager u. GedenkstättenWeiterführende LinksImpressumSuche

hamburg.de

Frauen der roten Armee im Frauenkonzentrationslager Ravensbrück

Ramona Saavedra Santis untersucht die Geschichte der Soldatinnen der Roten Armee im Frauen-KZ Ravensbrück. Nach den Polinnen stellten dort sowjetische Frauen mit 23 000 bis 25 000 Gefangenen die zweitgrößte Gruppe; ca. 700 von ihnen waren Angehörige der Roten Armee. Eine erste größere Gruppe - zwischen 460 bis 480 kriegsgefangene Frauen aus der Roten Armee - wurde Ende Februar 1943 aus den Grenzlagern Chełm und Rudno über das Durchgangslager des Landesarbeitsamtes Westfalen-Süd in Soest in das KZ Ravensbrück eingeliefert. Dort wurden sie zunächst in einem abgetrennten Lagerbereich untergebracht. Ein Großteil von ihnen wurde aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation als Pflegerinnen im Krankenrevier eingesetzt.

Female Red Army soldiers in the Ravensbrück women’s concentration camp

An estimated 23,000 to 25,000 Soviet women were imprisoned in the Ravensbrück women’s concentration camp. The majority of them were former forced labourers or civilians who had been deported directly to Ravensbrück during the German withdrawal from the occupied Soviet territories. However, these prisoners also included around 800 female POWs from the Red Army. The largest group among them was made up of 500 women, most of them members of the Red Army’s medical staff captured near Sevastopol, who had been taken to Ravensbrück from Soest on 26/27 February 1943 after refusing to work for the German war industry. Using the fate of this group as an example, the essay traces the path of female POWs from capture through “release” from captivity and transfer to civilian prisoner status to imprisonment in a concentration camp. In addition, it examines why these women have held such a prominent position within the public memory of the Ravensbrück concentration camp.

in:
Wehrmacht und Konzentrationslager
Hg.: KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Bremen 2012 (Beiträge zur Geschichte der nationalsozialistischen Verfolgung in Norddeutschland; 13)
Edition Temmen
267 Seiten
ISBN 978-3-8378-4033-9
€ 14,90